Der weltberühmte Dresdner Fürstenzug ist Sinnbild für geschichtliche Dimensionen. — Foto: Manne1409/Pixabay

Die Geschichte

13. Mai 2019 — Dem Verein geht eine Rechnung über 75,00 Euro zu. Die Landesjustizkasse Chemnitz macht die Gerichtskosten zum „Verfahren über Ersteintragung Verein“ geltend. Die erste große Aufgabe/Ausgabe für unseren Schatzmeister.

8. Mai 2019 — 120. Geburtstag von Friedrich August von Hayek.

6. Mai 2019 — Die Webseite des Vereins geht online.

25. April 2019 — Der Verein erhält per Fax die „Mitteilung über die Eintragung im Register des Amtsgerichtes Dresden“ mit dem „Tag der Eintragung: 25.04.2019“. Wir sind jetzt in der Vereinsrolle Dresden unter der Nummer 11364 eingetragen. Ab sofort also offiziell: Hayek-Verein Dresden e. V.

28. November 2018 — Dr. Reinhard Günzel gibt den Vereinsmitgliedern eine Zusammenfassung über die Fachkonferenz: „Parallelwährungen – Ausweg aus der Euro Krise?“ in Düsseldorf.

28. Juni 2018 — Der Hayek-Verein Dresden nimmt mit der ersten Vorstandswahl seine Arbeit auf. Anschließend erfolgte die Anmeldung als Eingetragener Verein (e. V.).

30. Mai 2018 — Die Anregung von Prof. Habermann wird aufgegriffen und der Stammtisch in die Rechtsform eines eingetragenen Vereins überführt. Sieben Gründungsmitglieder sind anwesend.

14. März 2018 — Vortrag von Prof. Gerd Habermann, Präsident der Hayek-Gesellschaft, zum Thema „Kann der Wohlfahrtsstaat überleben?“ im Schillergarten am Blauen Wunder auf Einladung des Hayek-Stammtischs. Prof. Habermann regt an, aus dem Stammtisch heraus einen Verein zu gründen.

10. März 2016 — Der Nullzins gilt in der kompletten Eurozone.

Zum 7. März 2016 versendet Dr. Reinhard Günzel seine ersten „Hayek-Stammtischparolen“ als Einladung zu den von ihm organisierten regelmäßigen Treffen. Er regt Themen für die Stammtische an und fragt: „Brauchen wir überhaupt Einwanderung und wenn ja, wie wäre das zu regeln? Was macht die EZB mit unserem Geld? Staatliche Schulen und Hochschulen oder besser privat?“

14. Januar 2016 — Clemens Schneider, Autor und Mitbegründer des liberalen Think-Tanks „Prometheus – Das Freiheitsinstitut“, ist zu Gast im Dresdner Hayek-Club. Er spricht zum Thema „Offene Grenzen – Utopie oder Chance?“.

Anfang 2016 — Dr. Reinhard Günzel ruft regelmäßg einige Freunde der Freiheit in einem Restaurant im Dresdner Ortsteil Neugruna zusammen. Bei diesen Hayek-Stammtischen wird ein freier Austausch zu Themen aus Wirtschaft und Gesellschaft gepflegt.

10. September 2015 — Frank Schäffler, Eurorebell der FDP, kommt wieder zu einem Vortrag nach Dresden in den Schillergarten: „Quo Vadis, Griechenland? Vortrag zur aktuellen Lage im Euro-Raum“.

22. November 2012 — Beim 5. Dresdner Hayek-Clubabend im Schillergarten spricht Gastreferent Frank Schäffler, MdB, zum Thema „Eurokrise, Wirtschaftsblasen und 'Finanzkrise' – das Geldsystem als Ursache und Lösung aktueller Krisen?“.

8. September 2012 — Protest in Karlsruhe gegen den Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) und den Einstieg in die schrankenlose Eurorettung. Mit zwei Pkw fahren 9 Mitglieder und Freunde des sächsischen Landesverbandes der PdV zur Kundgebung und demonstrieren vor dem Bundesverfassungsgericht.

26. Juli 2012 — EZB-Chef Mario Draghi versucht, mit den Worten „Whatever it takes“ die Euro-Krise zu bändigen.

5. Oktober 2008 — An einem Sonntag treten Bundeskanzlerin Merkel und Finanzminister Steinbrück mit einem Statements auf, das Bankenkunden und Anleger beruhigen soll: „Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein.“ Dieses weitreichende, durch nichts unterlegte Versprechen soll alle privaten Spareinlagen garantieren und die Krise um die Hypo Real Estate eindämmen.

15. September 2008 — Insolvenz der US-amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers, die einen Schuldenberg von über 200 Milliarden US-Dollar hinterlassen haben soll.

1. Januar 2002 — Einführung des Euro als Bargeld in Deutschland.

1. Januar 1999 — Einführung des Euro als Buchgeld.

1. Juli 1990 — Einführung der D-Mark in der DDR.