fdslökföfsdklfdö
Die Elbmetropole Dresden ist Sitz unseres Vereins. — Foto: Filip Altman/Pixabay

Nachrichten

Indem die bloße menschliche Existenz zum Risikofaktor für andere Menschen erklärt wird, lassen sich beliebige Zwangsmaßnahmen rechtfertigen, schreibt Dr. Reinhard Günzel. Long Covid ist der Verlust an Grundrechten, der Verlust unserer Freiheit.

Mit den Fotos der SLIDERGALERIE №20 spendet uns Jörg Schneidereit besinnliche Momente zum Jahresausklang und zum Übergang in ein Neues Jahr. Er schreibt dazu: „Auch in der Finsternis verbirgt sich Licht, heißt es. Es sind diese stillen, nachdenklichen, winterlichen Tage, an denen ich mich auf diese wesentlichen Grundwahrheiten besinne.“

Unser Autor Peter K. Jaensch beschreibt, wie die Freiheit – jenseits der Wahl von Auto- oder Biermarken – im 21. Jahrhundert verloren geht. Er sagt: Wir haben uns unsere Freiheit nie erkämpft. Und er ermuntert, dem Allmachtanspruch des Staates entgegenzutreten.

Beim ZDF-Polit-Talk „Maybrit Illner“ fiel ein Satz des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) auf. Reinhard Günzel erinnert an historische Parallelen.

In Reinhard Günzels Opakalypse geht es um: Horch&Guck, Hetzjagd, Rückwärtsgang, Zivilisation, Notlage, Geländegewinne, …

Vom diesjährigen Forum Freiheit in Potsdam berichtet Reinhard Günzel. Deutlich wurde auch bei dieser Veranstaltung: Am Verhältnis zur Freiheit lassen sich die Bruchlinien unserer Gesellschaft ablesen, denn ein großer Teil der Gesellschaft, wahrscheinlich sogar der größere, ist bereit, die Freiheit zugunsten der Sicherheit zu opfern.

Diego Böckmann bezeichnet sich als Hobbyfotograf mit dem Schwerpunkt auf Schwarz-Weiß-Fotografie. Er bearbeitet seine Bilder digital und würde sie sich auch gern großformatig ins Wohnzimmer hängen, denn seine Lieblingsmotive erinnern ihn an seine Zeit in Belfast.

Unser Autor Peter K. Jaensch stellt die heute gängige These von der „Entgrenzung durch Vereinheitlichung“ und die Gegenthese von der begrenzenden Wirkung von „Nation, Familie und Geschlecht“ gegenüber, um daraus die Synthese zu entwickeln: von einer „Freiheit, die an Regeln gebunden ist“ und für die es sich lohnt entschlossen einzutreten.

Wer behauptet, mit Windgeneratoren und Fotovoltaik könne Deutschland sicher und preisgünstig mit Strom versorgt werden, kennt den Unterschied zwischen Leistung und Energie nicht. Prof. Dr. Ing. Hans-Günter Appel macht auf die offensichtliche Physikschwäche der Weltklimaretter und Energiewender aufmerksam.

In Reinhard Günzels Opakalypse geht es um: Bevormundung, Quarantäne, Wahlfälschung, Targetsalden, Schuldenbremse, Geldmenge, …